Die zum Teil in CNC-Fräsmaschinen verbauten Werkzeug- sowie Motorspindeln werden unter anderem mit einer Mischung aus Wasser und Korrosionsschutzmittel gekühlt. Dies wird benötigt um einer Ausdehnung der Spindel entgegen zu wirken und so ein hohes Maß an Genauigkeit gewährleisten zu können. Weiter dient es dazu, Spindelkomponenten vor Überhitzung zu schützen. In Temperiergeräten wird das durch die Spindel erhitzte Medium wieder auf den eingestellten Sollwert angeglichen.

Beim Spritzgussverfahren entscheiden exakte und verlässliche Temperaturen der Werkzeuge über die Qualität der Produkte.

Mit Hilfe von Temperiergeräten und eines liquiden Wärmeträgers wird hier Temperatur zu- oder abgeführt. Verunreinigungen, Korrosion oder Verkalkungen verringern nicht nur den Querschnitt und somit den Durchfluss des Mediums im Gerät. Sie beeinträchtigen entscheidend den Wärmeübergang und führen so zur Verminderung der Leistung, zum schnelleren Verschleiß des Temperiergerätes und schaden so der Wirtschaftlichkeit Ihrer Maschine.

Wir bieten Ihnen:

  • Beratung und Begutachtung vor Ort
  • Demontage und Transport in unsere Firmenzentrale (Standort Floh)
  • Wartung und Reparatur mit Prüfprotokoll
  • Reinigung, Entkalkung und anschließende Spülung
  • OEM Ersatzteile
  • Prüfung nach Herstellervorgaben auf unserem Prüfstand
  • Prüfung der elektrischen Betriebsmittel nach DIN VDE 0113-1/EN60204-1
  • Service an allen Geräten mit Öl- oder Wasserkreislauf